Panel öffnen/schließen

Surfen im Meldorfer Speicherkoog

Copyright: Stefan Carstensen
Copyright: Stefan Carstensen

Der Surfsee (Speicherbecken im Meldorfer Hafen)

Das Speicherbecken nördlich des Meldorfer Hafens zählt neben St. Peter-Ording zum attraktivsten Surfrevier an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste. An wind- und wettergünstigen Tagen werden bis zu 300 Wohnmobilisten (zumeist Surfer mit ihrer Ausstattung) auf den Parkplätzen gezählt.

Aufgrund der hohen Bedeutung der Flächen nördlich und östlich des Speicherbeckens für Brut- und Rastvögel muss das Surfen zur Vermeidung von Störungen der Tierwelt auf den westlichen Teil der Wasserfläche (gekennzeichnet durch eine Bojenkette) beschränkt bleiben. Das Kitesurfen ist untersagt. Zuwiderhandlungen gegen dieses Verbot werden ordnungsrechtlich verfolgt.

Westlich des Speicherbeckens ist ein Stellplatz für Wohnmobile mit einem Bereich für Fahrzeuge als Tagesparker angelegt worden. Den Besuchern stehen hier ein Kiosk und sanitäre Anlagen zur Verfügung. Hier ist auch eine Surfschule zu finden. Der südlich des Speicherbeckens befindliche gebührenpflichtige Parkplatz dient Tagesparkern zum Abstellen ihrer Fahrzeuge.

Eigentümer: Tourismusförderung Speicherkoog; Bewirtschaftung: Kiosk und Parkplatzflächen, verpachtet an Bernd Graf.

Weitere Informationen dazu unter www.action-surf-meldorf.de