Skulpturen

Wenn Sie einen Rundgang durch Meldorf machen, können Sie viele Skulpturen entdecken. Im Folgenden finden Sie kurze Informationen zu diesen Skulpturen.

Zu manchen Skulpturen finden Sie eine detailliertere Beschreibung unter: https://sh-kunst.de/ort/meldorf/

Heinrich Christian Boie – Tafel

Heinrich Christian Boie

Landvogt von Süderdithmarschen, Botaniker, Lyriker
Entstehungsjahr: 2003
Standort:Rathaus

Doppelpumpe auf dem Südermarkt

1997 wurde die Doppelpumpe auf dem Südermarkt wieder aufgestellt.

Fibel

Die Fibel ist das älteste archäologische Fundstück in der Nähe von Meldorf 

Künstler: Herr Müller 2014

Standort: Nordermarkt

Gedenkstein

Gedenkstein zur Erinnerung an die Toten

Standort: Zollstraße

Glocke vor dem Dom

Ehemalige Glocke aus dem Glockenturm 1951

Standort: Südermarkt

Grabstätte von Friedrich Christian Bütje

Friedrich Christian Bütje war Förderer des Schulwesens, 1817

Standort: auf dem Friedhof, erstes Alleekreuz des Mittelwegs

Kriegsgefangenenmahnmal

Erinnerung an die Kriegsgefangenen

Künstler: Wilhelm (Willi) Schwinghammer, 1953

Standort: Nordermarkt

Kubus

Der Kubus besteht aus Faschinen - eine Form Reisig, die im Wattenmeer zum Bau von Lahnungen verwendet wird.

Künstler: Jürgen Wilms, 2016

Standort: Raiffeisenplatz

Lesende

Künstlerin: Dora Maaßen

Standort: vor der Gemeinschaftsschule, Weiderbaum 4

Märchenbrunnen

Derzeit abgebaut, aufgrund von Bauarbeiten

Künstler: Adolf Brütt

Nanny Peters Relief

Tochter von der Gründerin der Nanny Peters Stiftung

Künstlerin: Dora Maaßen 

Standort: Nanny-Peters Weg (privat)

Carsten-Niebuhr-Büste

alleiniger überlebender einer Expedition nach Arabien

Künstler: Manfred Sihle Wissel        

Standort: seit 1999 vor dem Dom auf dem Nordermarkt

Pan

Hirtengott in der griechischen Mythologie

Künstler: Karl-Heinz Goedke-Altmölln, 1963

Standort: vor der Gelehrtenschule Meldorf, An den Anlagen

Partnerschaftsstein

Zeigt die Kilometer bis zur Partnerstadt Greifenberg, 1962

Standort: Österstraße

Schattenhülle

Künstler: Dieter Koswig, 2011

von „Fielmann“ gestiftet

Standort: Dithmarscher Landesmuseum

Schleswig-Holsteinisches Landwirtschaftsmuseum

Werbung für das Schleswig-Holsteinische Landwirtschaftsmuseum

Künstler: Dieter Koswig, 1986/87

Standort: Vor dem Schleswig-Holsteinischen Landwirtschaftsmuseum, Jungfernstieg 4

Trutz Blanker Hans

Künstler: Paul Heinrich Gnekow, 1978

Standort: Neuer Meldorfer Hafen, Deichstraße, 25704 Elpersbüttel

Stein und Stuhl

(kein offizieller Titel)

Künstler: Johannes Michler, 2013

Standort: Rathausplatz, Zingelstraße 2

Zeitmaschine

Künstler: Dieter Koswig, seit 2014 Leihgabe

Standort: auf dem Kreisel

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.